normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Brandenburg vernetzt
     +++  Schlüsselrückgabe Schließfächer  +++     
     +++  Vertretungsplan  +++     
     +++  Speiseplan  +++     
Drucken
 

Projektwoche - Sicherheit

In der ersten Aprilwoche drehte sich bei uns alles um das Thema Sicherheit. Viele interessante Themen wurden im Vorfeld vorbereitet und dann durchgeführt.
So fuhren die Flex A, Flex B und die 2a nach Forst in die Notaufnahme und erlebten einen super, spannenden Vormittag.  Das Ziel, die Angst vor der Notaufnahme und dem Krankenhaus zu nehmen, wurde echt gut erfüllt. So erlebten die Klassen eine Führung, sie versorgten eine Puppe, die genäht werden musste und eine Spritze erhielt, sie setzten einen Notruf ab und übten die wichtigen W Fragen, es wurde Ultraschall gemacht, ein Pflaster richtig angelegt und es wurde ein Arm in Gips gelegt. 
Bild 1 Bild 2 Bild 3
Bild 11 Bild 12 Bild 13
In einigen Klassen war eine Polizistin zu Gast und es drehte sich alles um das Thema: Nicht mit Fremden mitgehen. Auch das Thema Gewalt und Mobbing stand in vielen Klassen im Mittelpunkt der Stunden.
Das DRK Team und die Johanniter gaben in einigen Klassen der Stufen 3 – 6 wertvolle Tipps und praktische Anweisungen, wie Verbände angelegt werden. 
Bild 4 Bild 5
Ein Vortrag zum Thema "Spurensicherung" erlebten die Klassen 5 und 6. Bild 6
Bild 7 Alle Schüler der Klasse 4 schlossen erfolgreich ihre Fahrradprüfung ab. Herzlichen Glückwunsch.
Aber auch die Klassen 5 und 6 konnten bei einem Fahrradparcour ihre Fahrradsicherheit testen oder mussten bei einem Wissenstest zum Thema "Verkehr" ihre noch vorhandenen Kenntnisse unter Beweis stellen.
Bei den Klassen 1 und 2 ging es themenmäßig um das Verhalten als Fußgänger.
Bild 8 Bild 9
Was man alles durch einen Laser erkennt und wie dieser funktioniert, das war spannend zu erleben. Bild 10
Am Ende unserer Projektwoche hatten wir alle viel Neues gelernt und wissen jetzt schon, dass dieses Projekt seine Fortsetzung im kommenden Schuljahr finden wird. Mit vielen Erfahrungen und Schlussfolgerungen wird es sicherlich themenmäßig noch breiter gefächert sein. Wir freuen uns schon jetzt darauf.
Vielen Dank an alle Organisatoren, an die Polizei, das Krankenhaus Forst, das DRK Team und die Johanniter für ihre Hilfe und Mitarbeit. Ein besonderes Dankeschön gilt dem Revierpolizisten Herrn Weiskopf, der eine tolle Zusammenarbeit mit unserer Schule aufbaut.