normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Brandenburg vernetzt
     +++  Ab sofort neue Faxnummer  +++     
     +++  Vertretungsplan  +++     
     +++  Speiseplan  +++     
Drucken
 

Unser zentraler Wandertag am 21.03.2017

. . . war für alle Klassen voller Erlebnisse und neuer Erkenntnisse.

„Oh schön“, riefen die Schüler der Flexklassen, „jetzt hat „Pauli“ der Maulwurf endlich eine Hose mit großen Taschen an.“ Sie bastelten im Textilmuseum für Pauli und erforschten die alten Herstellungsverfahren.

Alte Handwerkstechnik Basteln für Pauli
Pauli - der Maulwurf

Die Klasse 3a wanderte nach Eichwege, besuchte die dortige Kirche, erfuhr viel über das Osterfest und bekam als Überraschung ein spitzenmäßiges, gesundes Frühstück.

Die Klasse 3b besuchte den Ziegenhof in Pusack und war am Ende des Tages der Meinung - Es war Spitze! Sie fütterten die Tiere auf dem Hof, durften leckeren Käse kosten und machten eine kleine Wanderung durch den Muskauer Faltenbogen mit anschließendem Fußballspiel.

Die Klassen 3c und 4a fuhren in das Planetarium nach Cottbus und erlebten eine interessante Vorstellung zum Thema: Von Fröschen, Sternen und Planeten. Sie bekamen einen kleinen, aber auch amüsanten Einblick, was am Nachthimmel so zu sehen ist.

Im Geopark des Muskauer Faltenbogens lernte die Klasse 4b zum Thema: Findlinge und deren Entstehung in unserer Döberner Heimat viel Neues und Interessantes kennen.

Die Klassen 5a und 5b besuchten das Schloss Hoyerswerda und erfuhren viel über die Steinzeit. Am Ende der Führung bearbeiteten sie einen Speckstein und besuchten noch den dortigen Tierpark.

Materialien der Steinzeit Specksteinbearbeitung

Die Klasse 6a erlebte ein Geländespiel am Waldesrand von Döbern, indem 2 Gruppen Spuren legten, die zu einem Versteck und dem Schatz führten. Nun musste das andere Team den Schatz und die versteckten Kinder finden. Alle hatten viel Spaß und Freude.

Die Klasse 6b wanderte nach Tschernitz und kämpfte auf der dortigen Kegelbahn um den Sieg und ermittelte den Kegelmeister der Klasse.

Die Klasse 6c schloss ihr Projekt zur Erforschung des Muskauer Faltenbogens, welches sie seit der Kl.5 begleitet, mit einem Besuch im Tagebau Welzow Süd ab und konnte nun hautnah erleben, wo die Kohle herkommt und wie sie abgebaut wird. Eine spannende Reise in die Vergangenheit.

Echte Braunkohle Glück auf!

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Eltern und Großeltern bedanken, welche die Klassen an diesem Tag begleiteten und bei der Vorbereitung der vielen schönen Höhepunkte mitgewirkt haben.